Montag, 4. Dezember 2017

Hombre Negro

Unsere Katzeneltern haben sich Anfang November eine Woche Urlaub auf Mallorca gegönnt. 

Kein Problem für uns, die Sandra hat dreimal am Tag nach uns geschaut - wohl eher, damit wir keinen Blödsinn machen ;-)

Direkt am ersten Tag kam dieser kleine Kerl in die Finca - die waren übrigens mit Daggi, der Patentante vom Mikey und ihrem Mann dort. Das finden wir doof. Die beiden sollen voll nett sein, aber wir kennen die noch nicht persönlich. Also, das müssen wir unbedingt mal nachholen!

Die haben den kleinen Kater Hombre Negro genannt :-) 


Er kam jeden Tag und hat natürlich sofort Futter bekommen und Decken für den Stuhl.


Sein Knickohr war einfach zu allerliebst 💗


Am dritten Tag war der Hombre dolle verletzt .. er hatte sich wohl mit einem anderen Kater um das Revier geprügelt. Die vier haben sich dolle Sorgen gemacht und eine Transportbox besorgt und sind mit ihm zum Tierarzt gefahren. Dort wurden seine Wunden gesäubert und er hat AB bekommen.

Der war so lieb beim Tierarzt!


Er hat sich besonders bei Daggi jeden Abend angekuschelt.





Den Abschied nach einer Woche hat er leicht gemacht .. er hat sich das Frühstück abgeholt und ist dann gegangen ... 

Nun, man weiß nicht, ob er ein Zuhause hat. Es hat den vieren schon sehr leid getan, ihn da zu lassen ... und wer weiß, vielleicht sieht man sich ja noch mal wieder?

Kommentare:

  1. Bei einem Urlaub in Dänemark ist mir ein kleiner ca. 4 Monate alter kranker kleiner Kater zugelaufen. Er saß nach dem Fressen 6 Stunden lang vor unserem Schlafzimmerfenster. Er wollte bei uns sein....Nach dem Besuch beim Tierarzt blieb er dann noch weitere 16 Jahre mit meinen anderen drei Katzen in unserer Wohnung in Berlin. Und weil er so viele Mitbewohner mitbrachte, hiess er Fritzchen Floh.

    Ingrid, Amira, Luna, Tobias und Lakritze

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh der ist ja süß, deswegen fahre ich nie in den Süden nur an die Nordsee, da ist mir noch nie eine Katze begegnet, ich würde garantiert alles mitheimschleppen und er hätte es so schön bei euch gehabt, ach männo, ihr hättet ihn mitnehmen sollen.
    Mir ging der jetzt nimmer aus dem Kopf, ich würde hinfliegen und ihn holen, ja bestimmt, ich hätte keine Ruhe.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Was ein niedliches Kerlchen. Das Knicköhrchen ist ja irgendwie knuffig *ghnihihi*
    Wohl zu fiel auf der Seite gelegen. :D

    So fühlten eure Mama und die Daggi sich bestimmt wohl.
    Das der Abschied schwer fiel kann unser Frauli verstehen.

    Unserem Frauli wäre der süße Knopf bestimmt auch nicht aus dem Köpfchen. Nur man kann ja leider nicht alle von dort mitnehmen. Der ist das dort ja auch gewohnt. Auch kann der bestimmt nicht in deutsch maunzen, wie sollte ihr euch dann mit ihm verständigen *grübel*

    Lieb von den Vieren, dass sie ihn ärztlich versorgt haben. Ja, eure Menschen um euch herum sind stets im Dienste von euch und auch anderen Katzen *Knutschas*

    Nasenstumper
    Shadow, Ernie, Monti und Finn.

    AntwortenLöschen